Deine Hilfe.

? Ethereum 39,51 € 38,41 €/Woche Mining 0x2dc49982b1… 0,35170280 ETH (≈ 277,93 €) 1,517410 XMR (≈ 241,26 €) Mining c2652de7… 20,88 € 2,63 €/Woche Monero Woche: 41,04 € Monat: 175,88 € Jahr: 2.139,94 € Adressen: 519,19 € Kryptowährung Status Dein Fortschritt Poolauszahlung Walletguthaben Erlös je Währung Alle Währungen

Informationen zur Nutzung der Software.

Hier findest du alles zum Miningprozess.

Alles zu deinem Wallet und Transaktionen.

Terms of Use, Privacy Policy, etc...

Software

Was brauche ich zum Minen?

Technisch gesehen ist nur eine Wallet-Adresse erforderlich, an die deine Coins überwiesen werden. myMiner erstellt dir automatisch eine Adresse, die du natürlich auch für alle Transaktionen verwenden kannst. Beachte, dass du deinen dazugehörigen (unveränderlichen!) privaten Schlüssel sicherst und geheim hältst! Wenn du deine Wallet-Adresse mit myMiner erstellt hast, findest du sie in einer Datei auf deinem Desktop und im Ordner deiner Dokumente. Mit deiner Wallet-Adresse (vergleichbar mit einer Kontonummer) und dem privaten Schlüssel (vergleichbar mit dem PIN einer Kontonummer) kannst du deine Coins zum Bezahlen, Umtauschen in andere (Krypto-)Währungen oder was auch immer nutzen. Weitere Informationen findest du unten.

Check-Up:
1. myMiner installiert.
2. Wallet-Adresse und privaten Schlüssel gefunden.
3. Starte dein Mining!

Hier noch ein Beispiel für eine Wallet-Adresse (ETH):
0x8f623220D24548ef7b67C104244846074ed3e323

und den dazugehörigen privaten Schlüssel:
289c3e17743cd10ffee611739b2c487cb92fe06185171a1090e47c741057b431

Ist myMiner kostenlos?

Du kannst die Software kostenfrei herunterladen und benutzen. myMiner wird 98 % der Laufzeit für dich minen, 2 % für uns als Entwickler - im Schnitt sind in 100 Minuten 99 Minuten für dich, 2 für uns. Du musst keine Zahlungen an uns tätigen.

Was bedeuten die ganzen Zahlen?

Das Interface gibt dir einige Informationen über deinen Mining-Fortschritt.

Kryptowährung:
Das ist der Name der Kryptowährung, die du gerade minest. Es gibt sehr viele verschiedene Währungen zu Auswahl. myMiner sucht die profitableste Währung für deine Hardware. Es kann sein, dass du mehrere verschiedene Währungen gleichzeitig minest, wenn das für deine einzelnen Hardwarekomponenten am profitabelsten ist.

Währungslogo:
Dies ist das Logo der Währung. Wenn du mehr über die jeweilige Kryptowährung wissen möchtest, schau auf der entsprechenden Webseite nach.

Status:
Hier siehst du den aktuellen Status. Normalerweise zeigt er dir an, welchen Block du gerade minest. Sollte ein Fehler aufgetreten sein, bspw. wenn dein Pool offline ist, wird er dir hier angezeigt.

Erlös je Währung:
Diese Zahl zeigt dir den umgerechneten Erlös, den du je Kryptowährung voraussichtlich erreichen wirst. Der Wert ist nur eine Berechnung, welcher sich u.a. mit dem Wechselkurs ändern wird. Wenn du mehr über deine Mininghardware wissen willst, kannst du den Experten-Modus in den Einstellungen aktivieren.

Poolauszahlung:
Die Power deines Systems wird mit anderen Systemen gepoolt, sonst würde es sehr sehr lange dauern, bis du einen Block als erster findest und die Belohnung bekommen würdest. Die Pools teilen die Belohnung unter allen Poolteilnehmern abhängig von der Leistung auf, wenn der Pool den nächsten Block gefunden hat. Dein Anteil wird dir nicht sofort ausgezahlt, sondern erst, wenn du eine gewisse Summe erreicht hast. Du musst bis zu diesem "minimum payout" minen und erhältst dann den kompletten Betrag in der jeweiligen Kryptowährung ausgezahlt. Einige Pools zahlen aber auch unabhängig von deinem Guthaben im Wochenrhythmus aus. Die Auszahlung erfolgt automatisch, du brauchst nichts zu unternehmen. Lass myMiner einfach minen!

Dein Fortschritt:
Die Leiste zeigt dir deinen Fortschritt beim Pool zum Erreichen einer Auszahlung an. Wenn die Leiste zurückspringt, hast du wahrscheinlich eine Auszahlung erhalten. Wenn die Leiste gefüllt ist, mine weiter, es wird deinen Auszahlungsbetrag erhöhen! Die Auszahlungen kommen automatisch, du brauchst dir darüber keine Gedanken zu machen.

Walletguthaben:
Hier steht dein Vermögen. Die Zahl gibt an, wie viel Geld für deine Wallet-Adresse auf der Blockchain gespeichert ist. Die Zahl ist also wie dein Kontostand. Wenn du auf das Symbol klickst, siehst du deine aktuelle Wallet-Adresse. Zusammen mit deinem privaten Schlüssel kannst du über die Summe verfügen.
Es gibt ein paar Währungen, die nur dein Einkommen und nicht auch die Ausgaben anzeigen (bspw. XMR - Monero). Die Zahl ist dann nicht dein Guthaben und wird mit einem kleinen Pfeil angezeigt.

Alle Währungen:
Diese Zahl ist die Summe aller deiner Walletguthaben der verschiedenen Währungen. Bedenke, dass jede Währung eine eigene Wallet-Adresse hat. Die Summe ist natürlich von dem Wechselkurs abhängig und kann sich immer mal wieder ändern, ohne dass eine Transaktion durchgeführt wurde.

Für detailliertere Informationen drücke 'i' oder das Zahnrad.

Warum sollte ich myMiner vertrauen?

Kurz:
  - Du nutzt deine eigene Wallet-Adresse
  - Du bekommst deine Coins direkt vom Pool
  - Alle angezeigten Werte sind nachprüfbar
  - Wir nutzen Codesigning (EV)
 
Der Vorteil von myMiner ist, dass du alle Werte, die dir angezeigt werden, über andere Webseiten oder Programme nachvollziehen kannst. Wir können nicht verdeckt für uns minen und dir falsche Werte anzeigen. Du kannst deinen Fortschritt und deine Leistung bspw. auf der Seite des Pools oder durch eigenes starten der Miningprogramme überprüfen. Die meisten Pools bieten ein Webinterface. Dieser Vergleich ist übrigens der sicherste Weg, deine Mining-Leistung zu überprüfen. Wenn du verschiedene Programme ausprobieren möchtest, solltest du nicht der Hashrate alleine vertrauen, bei ihr handelt es sich um einen kalkulierten Wert, der auch manipuliert sein kann.
Zusätzlich empfehlen wir dir, dass du eine selbst generierte Wallet-Adresse verwendest. Zum Generieren solltest du aber keinen Online-Generator verwenden! Der Algorithmus für eine Wallet-Adresse steht in der Regel im White-paper jeder Währung.
Letztlich erhältst du die Coins nicht von uns, sondern sie kommen direkt vom Pool. Wir sind also kein Mittelsmann und kommen mit deinen Coins nie in Berührung.

Welche Währungen kann ich mit myMiner minen?

Im Moment kannst du Ethereum (ETH) und Monero (XMR) minen. Wir erweitern myMiner regelmäßig um weitere Währungen. Es werden aber nur verbreitete Währungen aufgenommen, sodass du deine Coins auch Umtauschen kannst.

Was macht myMiner mit meinem Computer?

Nachdem du myMiner gestartet hast, wird deine Hardware analysiert und die für jede Hardware profitabelste Währung ausgewählt. Dann verbindet sich myMiner mit einem passenden Pool und startet das Mining. Für das Mining wird die entsprechende Miningsoftware für jede Währung eingestellt und gestartet. Der Miningprozess ist dann so eingerichtet, wie wenn du manuell deine Miningsoftware gestartet hättest. Mining ist sehr rechenintensiv. Du kannst mit den meisten Grafikkartentreibern die Leistung drosseln, wenn du das möchtest. Lass myMiner so viel und so lange wie möglich laufen, denn Mining benötigt sehr viel Zeit.
myMiner wird von unseren Servern die aktuellen Wechselkurse abfragen. Wir speichern dabei keine Daten. Ansonsten minst du von uns unabhängig.

Wo kann ich meine Hashrate sehen?

Du kannst deine Hashrate sehen, wenn du auf das Zahnrad klickst (oder 'i'). Aber bedenke, dass die angezeigte Hashrate nur ein berechneter Wert ist. Keine Software kann dir die echte Hashrate anzeigen. Die Leistung deines Systems ist zudem vom Ping und der Switchtime abhängig. Wenn du Performance unterschiedlicher Programme vergleichen willst, dann solltest du die verschiedenen Programme einen ganzen Tag laufen lassen und dein Guthaben beim Pool vergleichen.

Welche Hardware wird unterstützt?

Du kannst myMiner auf jedem Windows-Computer benutzen.

Welche Software wird von myMiner genutzt?

myMiner nutzt XMR-Stak Miner und ethminer.

Kann ich auf mehreren Computern gleichzeitig minen?

Ja, du kannst auf mehreren Computern mit der gleichen Wallet-Adresse minen.

Mining und Pools

Lohnt es sich, Kryptowährungen zu minen?

Natürlichen spielen hierfür mehrere Faktoren eine Rolle. Du musst besonders die Stromkosten und deine Leistung im Blick haben. myMiner wählt automatisch die profitabelste Währung aus. Es gibt verschiedene Rechner im Internet, die du zur Berechnung deiner Wirtschaftlichkeit nutzen kannst. Insbesondere können deine bereits gemineten Coins später im Wert wachsen.
Wenn du beispielsweise mit einer GTX 1070 einen ganzen Tag (24 Stunden) minest, wird die Grafikkarte 3,6 kWh verbrauchen. Bei einem europäischen Durchschnittspreis von 0,2 €/kWh kostet dich das Minen 0,72 € pro Tag. Um den exakten Stromverbrauch herauszufinden, solltest du ein Strommessgerät nutzen.

Wann bekomme ich eine Auszahlung?

Du bekommst immer dann Coins ausgezahlt, wenn du das "minimum payout", die Auszahlungsgrenze, erreicht hast. Wenn du mit anderen zusammen deine Miningpower poolst, wird die Belohnung zwischen allen Teilnehmern aufgeteilt. Dein Anteil wird dir erst ausgezahlt, wenn du eine gewisse Summe erreicht hast. Die Auszahlung erfolgt in aller Regel automatisch. Auf der Webseite deines Pools kannst du näheres erfahren.

Was ist ein "minimum payout"?

Das "minimum payout" bzw. die Auszahlungsgrenze ist die Summe, die du erreichen musst, damit dir deine Coins ausgezahlt werden. Die Summe ist von Pool zu Pool unterschiedlich, einige Pools zahlen sogar unabhängig von der erreichten Summe im Wochenrhythmus aus.
Die Rechenleistung deines Systems wird mit anderen zusammen gepoolt. Sonst würde es sehr sehr lange dauern, bist du alleine als erster einen neuen Block gefunden hättest und die Belohnung erhalten würdest. Findet einer der Teilnehmer im Pool einen neuen Block, wird die Belohnung unter allen ihrer Leistung entsprechend aufgeteilt. Dein Anteil wird dir dann aber nicht direkt ausgezahlt, weil sich sonst zu viele Transaktionen für den Pool ergeben würden. Die Auszahlung deiner Coins erfolgt in aller Regel automatisch. Du musst myMiner einfach nur laufen lassen.

Was ist ein Hash?

Ein Hashalgorithmus nimmt Daten jeglicher Form (Zahlen, Buchstaben, etc.) und wandelt diese eine feste, alphanumerische Zeichenkette um. Dieser Output heißt Hash. Es gibt viele verschiedene Funktionen, die jeweils unterschiedliche Hashs ergeben, wie zum Beispiel SHA-256 oder MD5. Hier ist ein Beispiel:

Der SHA-256-Hash dieses Inputs:
     myMiner is a cool software 
ist:
     4cdc04d96b3000830e5ef4c0584218d51a1da595b7eca5bb05e5ac981c4e1f12

Der selbe Input ergibt immer den gleichen Output, den gleichen Hash. Es ist also sehr einfach zu überprüfen, ob ein bestimmter Input auch tatsächlich zu dem angegebenen Hash führt. Wenn der Input jedoch an einer Stelle auch nur ein wenig verändert wird, ändert sich der gesamte Hash:

Der SHA-256-Hash dieses Inputs (beachte das ! am Ende):
     myMiner is a cool software! 
ist:
     8df37d5d0ba27459bd0759ce1296a45ac982057f8f84289130ffc9f4523fc07f

Nur durch das Hinzufügen des "!" am Ende, hat sich der gesamte Hash geändert. Die Struktur hinter den Hashalgorithmen stellt sicher, dass es unmöglich ist, den Input aus einem Hash zurück zu berechnen. Einem Hash kann man also nicht ansehen, aus welchem Input er entstanden ist. Um diese Funktionen für Kryptowährungen zu nutzen, werden als Input die Transaktionen und eine sogenannte Node verwendet. Diese Node ist eine Zahl, die hochgezählt wird, um den aus dem Input ergebenen Hash so lange zu verändern, bis der Hash die Voraussetzungen für die jeweilige Währungen erfüllt. Ein vereinfachtes Beispiel: Wir nehmen mal an, die Person A überweist 1,5 Einheiten an B und X überweist 5 Einheiten an Y. Um einen gültigen Hash zu finden, muss dieser mit 5555.... beginnen.

Das ist der Input:
     A -> B 1,5; X -> Y 5; Node: 1
und der SHA-256-Hash:
     c9337ffbd65569b969dc2b680703b415461619d9cea1cb66a56a32baf80558b3

Jetzt wird die Node hochgezählt bis:
     A -> B 1,5; X -> Y 5; Node: 7
und der SHA-256-Hash ist:
     5555b0ac2785c96358b3a6f7ac9b3951214306eeb85f2b0c85ae0f6ecb2d5863

Jetzt haben wir sozusagen einen neuen Block gefunden, denn der Input, also die Transaktionen und Node, ergeben einen gültigen Hash. Wir können den Input veröffentlichen und jeder kann unseren Block überprüfen, indem der SHA-256-Hash gebildet wird. Es wird der gleiche Hash herauskommen, wie bei uns. Die Transaktionen in unserem Input werden akzeptiert und werden so ein Teil der Blockchain. Diese Aufgabe, einen neuen Block zu finden, ist die Aufgabe der Miner.

Was ist eine Hashrate?

Die Hashrate gibt an, wie viele Rechenoperationen dein System in einer Sekunde lösen kann, um den neuen Block zu berechnen. Eine höhere Hashrate erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen neuen Block zu finden. Je mehr Aufgaben du lösen kannst, desto größer wird dein Anteil an der Belohnung im Pool.

Was ist ein Block?

Ein Block enthält die Liste der Transaktionen nach dem vorherigen Block. Jeder Block ist mit dem vorherigen Block verbunden, sodass die Blöcke zusammen eine Kette bilden, die Blockchain. Einen neuen Block zu berechnen ist die Aufgabe der Miner. Wer einen neuen Block als erster richtig berechnet hat, bekommt eine Belohnung.

Was ist ein Pool?

Ein Pool ist ein Zusammenschluss mehrerer Miner, gemeinsam einen Block zu finden. Die Leistung deines Systems wird mit anderen Systemen gepoolt, weil es sonst zu lange dauern würde, als erster einen neuen Block zu finden und die Belohnung zu erhalten. Die Pools teilen die Belohnung unter den Teilnehmern auf, wenn ein Poolteilnehmer einen neuen Block gefunden hat, sodass jeder regelmäßig einen seiner Leistung entsprechenden Anteil bekommt. Du steigerst deinen Anteil bei einem Pool immer dann, wenn du eine valid share findest und übermittelst. Dem Pool wird immer deine Wallet-Adresse mitgeteilt. Hast du ein minimum payout erreicht, werden die Coins auf deine Wallet-Adresse überwiesen. Du kannst die Coins dann für was auch immer du möchtest benutzen.
myMiner sucht automatisch einen Pool aus. Der Pool selbst nimmt in der Regel eine kleine Gebühr dafür, dass er die Miner entsprechend organisiert.

Was ist eine valid share?

Der Pool teilt die Belohnung unter allen Poolteilnehmern ihrer Leistung entsprechend auf. Miner mit einer höheren Leistung, erhalten einen höheren Anteil. Um die Leistung zu messen, sendet jeder Teilnehmer eine valid share, sobald er eine findet. Eine valid share ist in der Regel eine leichtere Lösung des Blocks. Diese wird dann vom Pool überprüft und gutgeschrieben. Die Anzahl der gefundenen valid shares bestimmt den Anteil an der Belohnung. Deswegen ist die Zahl der gefundenen valid shares eigentlich die wichtigste Kennzahl.
Um dir ein Beispiel zu geben: Wenn ein Block mit 6 Nullen am Anfang des Hashs gesucht wird, dann kann eine valid share bspw. ein Block mit 3 Nullen am Anfang sein. Diese Lösung wird dann an den Pool geschickt. Wenn es sich dabei zufällig um einen Block mit 6 Nullen handelt, hast du den nächsten Block für den Pool gefunden!

Gibt es einen myMiner Pool?

Nein. Wir wollen unabhängig sein und planen nicht damit, einen eigenen Pool zu starten. Wir bieten ein unabhängiges Tool, dass das Minen so einfach wie möglich macht.

Warum ist es nicht möglich, Bitcoin auszuwählen?

myMiner sucht die profitabelste Währung für dein System aus. Bitcoin ist fast unmöglich wirtschaftlich mit einem Computer zu minen, weil für das Bitcoinmining spezielle Hardware existiert, die die Rechenaufgaben viel effizienter lösen kann. Wenn du Bitcoins haben möchtest, solltest du eine andere Währung minen und diese dann in Bitcoins umtauschen.

Wallet

Was ist ein Wallet?

Ein Wallet besteht aus einer Wallet-Adresse und einem privaten Schlüssel und ist - vereinfacht - wie ein Konto bei einer Bank. Dort hast du eine Kontonummer und einen geheimen PIN, mit denen zusammen du dich einloggen und Transaktionen von deinem Konto vornehmen kannst. Deine Wallet-Adresse ist wie deine Kontonummer, sie wird auch öffentlicher Schlüssel bzw. public key genannt. Die Wallet-Adresse gibst du an andere weiter, wenn du Zahlungen erhalten möchtest. Sie steht auch in der Blockchain. Wenn du dein Guthaben überprüfen willst, durchsuchst du alle Transaktionen nach deiner Wallet-Adresse.
Um Zahlungen zu tätigen benötigst du den zur Wallet-Adresse gehörenden privaten Schlüssel, wie eine Art PIN. Jede Wallet-Adresse hat ihren eigenen privaten Schlüssel, der unveränderlich ist. Es ist unmöglich, den privaten Schlüssel zu einer bestimmten Wallet-Adresse zu berechnen. Wenn du ihn verlierst, kann er nicht wiederhergestellt werden. Du darfst diesen auf keinen Fall verlieren oder veröffentlichen! Wenn jemand anderes an deinen privaten Schlüssel kommt, kann dieser die Coins auf deiner Wallet-Adresse benutzen.
Deine Wallet-Adresse wird dem Pool mitgeteilt, damit er dich wiedererkennen kann und dir dein Guthaben auf diese Wallet-Adresse auszahlen kann. Da du ein minimum payout erreichen musst, ist es sinnvoll, immer mit der gleichen Wallet-Adresse zu minen.
Du benötigst für jede Kryptowährung eine entsprechende Wallet, weil jede Währung einer eigenen Logik und Berechnung folgt. Du kannst aber beliebig viele Wallets innerhalb einer Kryptowährung besitzen. Am besten transferierst du deine erhaltenen Coins auf eine andere Wallet-Adresse, die dir ebenfalls gehört. Um ganz sicher zu gehen, solltest du für jede Transaktion eine andere Wallet-Adresse nutzen. Im Internet gibt es verschiedene Programme, um dir die Organisation zu erleichtern. Aber merke dir unbedingt: Es ist unmöglich den privaten Schlüssel zu einer bestimmten Wallet-Adresse wiederherzustellen oder zu ändern!

Eine Wallet-Adresse für ETH ist:
         0x8f623220D24548ef7b67C104244846074ed3e323

und der dazugehörige private Schlüssel:
         289c3e17743cd10ffee611739b2c487cb92fe06185171a1090e47c741057b431

Ganz wichtig: Jeder, der diese Webseite besucht hat, kann Transaktionen mit dieser Wallet-Adresse vornehmen, wenn Coins an sie gesendet werden.

Wie kann ich Zahlungen tätigen?

Schau nach Programmen, die deine Transaktion an die Miner weitergeben. Sie bieten in der Regel eine verständliche Oberfläche. Du wirst deine Wallet-Adresse und deinen privaten Schlüssel benötigen. Du kannst bei verschiedenen Blockexplorern im Internet verfolgen, ob deine Transaktion in die Blockchain aufgenommen wurde.

Wie kann ich ein Wallet erstellen?

myMiner erstellt dir ein Wallet für jede Währung. Es gibt auch andere Programme, die dir ein Wallet erstellen. Speichere deine Wallet-Adresse und deinen privaten Schlüssel an einem sicheren Ort.
Bedenke, dass du dem Programm vertrauen musst, dass du für die Generierung nutzt.

Ich habe meinen privaten Schlüssel verloren.

Dein privater Schlüssel ist einzigartig. Es gibt keine Möglichkeit, deinen privaten Schlüssel wiederherzustellen, neu zu berechnen oder zu ändern. Wenn du deinen privaten Schlüssel verloren hast, kann niemand die Coins auf dieser Wallet-Adresse verwenden. Hast du die Wallet-Adresse mit myMiner generiert, findest du die Schlüssel auf dem Desktop und in deinen Dokumenten. Wenn du nicht sicher bist, ob jemand anderes deinen privaten Schlüssel kennt, transferiere deine Coins auf eine andere Wallet-Adresse, die dir auch gehört. Du kannst so viele Wallets haben, wie du möchtest.

Brauche ich ein Wallet für jede Währung?

Ja. Jede Währung hat ihre eigene Blockchain. Die Blockchain ist die öffentliche Aufzeichnung aller Transaktionen dieser Währung. Du benötigst also für jede Währung eine Adresse. Innerhalb einer Währung kannst du praktisch so viele Wallets haben, wie du willst.

Über uns

Wer wir sind.

Wir sind Kryptofans und wollen das Mining für jeden so einfach wie möglich machen. Wir sitzen in Deutschland.

myMiner UG (haftungsbeschränkt) 
HRB 82480 Amtsgericht Düsseldorf
Deutschland

Habt ihr meinen privaten Schlüssel?

Nein, wir haben deinen privaten Schlüssel nicht. Wir bieten ein vertrauensvolles Programm an und wären sonst ein zusätzliches Sicherheitsrisiko für deine Coins.

Terms of Use

Siehe Terms of Use.

Welche Daten sammelt myMiner?

Wir sind an deinen Daten nicht interessiert.

Für mehr Details kannst du einen Blick in unsere Datenschutzerklärung (engl.) werfen Privacy Policy.